Infos zum Verein St. Peter

Für ein bis drei Tage wird der Arbeitsplatz in die Kirche verlegt – ein Experiment des VEREIN ST. PETER

Möchten Sie als Hauptakteurin/Hauptakteur in einer der Folgen teilnehmen, dann melden Sie sich bitte bei der Projektleiterin, Annina Hess-Cabalzar

Wir wollen in den 7 Folgen herausfinden, ob:

  • die Kirche im Alltag der säkularen Gesellschaft ein besonderer Raum ist.
  • und welchen Einfluss der Kirchenraum auf das Arbeitsklima hat.
  • der Kirchenraum die Einstellung zur Arbeit verändert.
  • der besondere Raum die Kreativität, die Konzentration fördert oder verhindert.
  • bei der Arbeit für Einzelne die lange Kirchengeschichte spürbar ist.
  • bei der Arbeit für Einzelne die „eigene Kirchengeschichte“ eine Rolle spielt.
  • traditionsreiche, sakrale Räume für eine säkulare Gesellschaft Bedeutung haben.
  • durch dieses Experiment neue Bedeutungen für die kirchlichen Räume entdeckt werden können.

Die 1. Folge findet statt vom 15. bis 17. Juli, 2019, ganztags

Der Tagesanzeiger, u.a. Ressort Zürich, arbeitet drei Tage in der Kirche.
Die Kirche ist wie immer für alle geöffnet.
Besucherinnen und Besucher sind willkommen.
Kommen Sie mit den Journalistinnen und Journalisten ins Gespräch.
Kommen Sie ins Gespräch mit dem anwesenden Vorstand des Verein St. Peter.
Wie geht es Ihnen werktags in der Kirche?
Wie beantworten Sie die oben gestellten Fragen?

Ab dem 15.07. erhalten Sie fortlaufende Informationen auf der Website des
Tagesanzeigers (www.tagesanzeiger.ch), auf der Website des Vereins (www.verein-stpeter.ch) und in Artikeln des Tagesanzeigers.

15. 07. 2019 – Tag 1

Wie kam es zu diesem Projekt? Was bedeutet das Experiment? Hier gehts zum Interview mit Annina Hess-Cabalzar

Was es an sich hat mit dem liberalen Geist, erklärt der St. Peter Pfarrer Ueli Greminger: Der liberale Geist im Bankenviertel von Helene Arnet ( erster Artikel als PDF)

Hier gehts zum Live-Ticker . Es wird erzählt, was sich am ersten Tag alles ereignet hat.

16. 07. 2019 – Tag 2

Bericht von Edith Hollenstein auf persönlich.com vom Tag 1

„Ui sch…, ich hab schon wieder geflucht“. Eine Morgensitzung mit Kaffee und Gipfeli, der Besuch von Fans und Kritikern und die Erkenntnis, dass wir nun mal sind, wer wir sind – das war der gestrige Auftakt unseres St.-Peter-Experiments. (zweiter Artikel als PDF)

17. 07. 2019 – Tag 3

Es muss ja nicht grad ein Skatepark sein. Recherche von Helene Arnet mit Stellungnahme von Pfarrer Ueli Greminger. (dritter Artikel als PDF)

09.30 erste Redaktionssitzung

Vor der Sitzung:

die Besprechung läuft…

13.30 Uhr zweite Redaktionssitzung in der Turmstube

Bericht über die Arbeit der TA-Redaktion, Ressort Zürich, im Life Channel Radio. Daniel Rehfeld im Gespräch mit Susanne Anderegg und Annina Hess.

Das Dorf mitten in der Stadt, Hannes Weber interviewt Felix Bär, Christine Schmuki und Andri Gartmann. (vierter Artikel als PDF)

Die TA-Redaktion hat ihren Arbeitsplatz in die Kirche verlegt. Weshalb eine solche Veränderung verärgern kann, erklärt Psychotherapeutin und Präsidentin des Verein St. Peter Annina Hess-Cabalzar: Interview von Marisa Eggli. ( fünfter Artikel als PDF)

Die Auswertung der ersten Folge ist noch in Bearbeitung.

Werktags in der Kirche St. Peter. Projekt VEREIN ST. PETER.
*Projektleitung und Kontakt:
Annina Hess-Cabalzar
Mobile: 079 279 81 21
Mailadresse: annina.hess@verein-stpeter.ch.